star_border

Farbreihe C: Marine & Azur

Betörende Leichtigkeit

FARBEN DIE VERFÜHREN. BLAU SCHWEIFT GERNE IN DIE FERNE, ZEIGT SICH FREUNDLICH, ABER UNNAHBAR, MACHT VIEL HER UND GIBT SICH SELTEN PRIVAT.

Logik und Reiz zielen in Richtung Blau.

Großflächige Himmelsfarben verursachen Glücks- und Sicherheitsgefühle. In Stadtlandschaften suggerieren sie Kompetenz, Ruhe und Distanz.

Zukunft und Erfindergeist liegen direkt beieinander.

Das klassisch-romantische Blau-Modell wird durch Signale des klaren Bewusstseins und der Realität ergänzt. In Zusammenhang mit dem Spiel aufgehellter wässriger Töne mit mittleren Blau-Nuancen erhält die Farbreihe Klarheit und Ordnungskraft. Die Eigentümer von Funktionsgebäuden und privat genutzten Ensembles jeder Größe – nutzen blaue-High-tech-Optiken als Marketing-Botschaften von Zukunftsoptimismus. Keine Angst vor Blau. „Hätte ich die Wahl, wohnte ich heute in Weiß, morgen in Blau, den Rest der Woche in Bunt.“

Multitalent Blau-Architektur.

Die blauen Bauwerke sind in ihrer Stimmungsqualität Multitalente. Einerseits bieten sie sich als Zweck-Architektur an, andererseits können sie uns ins Schwärmen bringen, sobald sie ins noble Villen-Fach wechseln. Blaue Architektur gewinnt dann an Schönheit, sobald die gewählten Nuancen reichlich getrübt werden. Zuviel Frische vertragen blaue Bauten meines Erachtens eben nicht so gut. Zu hygienisch und aseptisch zu erscheinen, sollte vermieden werden. Zu schnell empfinden wir sie als aufdringlich und zu clean. Sobald sie im Verbund mit steinfarbenen, sandigen Verputzen in Wechselbeziehung stehen, werden die ästhetischen Ergebnisse deutlich erkennbar sein.

Mehr zum Thema