Österreich

Baumit startet in die Bausaison 2019

Megatrend "Gesundes Bauen" - Verkaufserfolg "Healthy Living"

Baumit untersucht seit mittlerweile drei Jahren im Viva-Forschungspark in Wopfing/NÖ die Auswirkungen von Baumaterialien auf Gesundheit und Wohlbefinden. Die bis dato wichtigsten Erkenntnisse aus Europas größtem Forschungsprojekt für vergleichende Baustoffe werden seither zur innovativen Weiterentwicklung von Produkten genutzt. "Healthy Living" ist die konsequente Umsetzung von Baumit in Richtung gesund Bauen und Leben.

Verkaufserfolge 2018 mit gesunden Baustoffe von Baumit
Energieeffizientes Bauen bedeutet oft eine luftdichte Bauweise. Dadurch bleiben etwaige Schadstoffe auch länger im Raum. Der Austausch mit der Außenluft ist heute wesentlich geringer als bei älteren Gebäuden. Moderne Gebäude stellen somit weitaus höhere Anforderungen an die Baustoffe als früher. Umso wichtiger ist die richtige Auswahl der Baustoffe, welche frei von Schadstoffen, mineralisch und diffusionsoffen sein sollten. Baumit schafft bereits seit vielen Jahren mit seinen Produkten dauerhaft wohngesunde und umweltbewusste Systemlösungen für gesunde Raumluft, behagliches Wohnen und mehr Entspannung. Alle Baumit KlimaProdukte sind "natureplus" zertifiziert. 2018 konnten bei einer Reihe von Baumit Baustoffen direkt nachvollziehbare Zuwächse erzielt werden: So legte die Baumit Divina-Innenfarbe um 200 Prozent, Baumit IonitColor um 115 Prozent und die mineralische Spachtelmassen wie die Baumit KlimaGlätte um 27 Prozent gegenüber 2017 zu.

Häuslbauer-Studie 2018 ordnet Baumit "gesunden Baustoffen" zu
Dass gesundes Bauen und Leben am besten Weg ist, ein Megatrend zu werden und Baumit mit "Healthy Living" sich am Puls der Zeit bewegt, veranschaulicht die vom Linzer market Institut erstellte Häuslbauer-Studie 2018 eindrucksvoll. Auf die Frage, welche Baustoffmarke mit "gesunden Baustoffen" in Verbindung gebracht wird, nennen 45 Prozent der privaten Häuslbauer an erster Stelle die Marke Baumit. Gegenüber der zweitplatzierten Marke entspricht das einer fast dreimal so hohen Zuordnung.


Viva-Buch auf der Bestseller-Liste - Besucheransturm im Viva-Forschungspark
Im Juli 2018 erschien die 1. Auflage von "Gesund Bauen. Gesund Leben.", das Buch zum Viva Forschungspark, in dem auf 150 Seiten die neuesten und interessantesten Forschungsergebnisse zum gesunden Bauen zusammengefasst sind. 7.500 Exemplare wurden bereits versendet. Weitere Gratisexemplare können noch bis 30. Juni angefordert werden. So informativ und aufschlussreich das Buch zum VIVA Forschungspark auch ist, ein persönlicher Besuch und das Erleben einzelner Forschungshäuser kann durch die Lektüre nicht ersetzt werden. Pro Jahr werden rund 4.500 Besucher im Viva-Forschungspark in Wopfing zu Führungen begrüßt.

Beton braucht Putz: Investoren mit Weitsicht setzen auf "Upgrade" im Innenraum
In den Ballungsräumen wie Wien und Graz ist Beton der momentan meistverwendete Baustoff für dringend benötigten Wohnraum. Wie auch die Ergebnisse des Viva-Forschungsparks belegen, liegen die Stärken von Beton bei hervorragender Speichermasse, Sicherheit und Schallschutz. Damit der Wohnraum auch gesund ist, braucht der Beton außen eine atmungsaktive Wärmedämmung, wie z.B. Baumit open air KlimaschutzFassade, um schnell zu trocknen und im Innenraum anstelle einer Dispersion einen feuchteregulierenden Putz, damit es behaglich ist. "In Westösterreich, insbesondere Tirol, ist die verputzte Beton-Innenwand Standard. In Ostösterreich gehört die Dispersionsspachtel zum Alltag. Immobilien-Developer erkennen aber bereits den Mehrwert bei einem KlimaPutz-Upgrade", erklärt Georg Bursik, Geschäftsführer der Baumit GmbH.