star_border

Baumit Farbberatung

6 x in Österreich

Baumit hat in Österreich flächendeckend 6 Farbberatungszentren installiert, die keine Wünsche offen lassen: In Klagenfurt, Hallein, Marchtrenk, Wopfing, Peggau und in Hall in Tirol kann man gustieren, studieren und die Farben im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. Hier steht der Kunde im Mittelpunkt und kann aus 1.000 großflächigen Originalfarbmustern und -tafeln den einzig richtigen Farbton für die persönliche Traumfassade auswählen oder mithilfe digitaler Tools der Lieblingsfarbe für das eigene Zuhause näherkommen. Ein persönliches Service, das dank der geografischen Nähe nun für alle österreichischen Farbbegeisterten verfügbar ist.

Die Baumit FarbberaterInnen

Baumit Farbberatung

Farbe - reine Geschmackssache?

Aber wieso ist Farbberatung so wichtig? Ist Farbe nicht rein individuelle Geschmackssache? Im Prinzip schon, wenn es sich um kurzlebige Dinge wie die neueste Handtaschenfarbe handelt. Farbkonzepte für die Fassade hingegen sollten stets langfristig angelegt sein und auch die Auswirkungen von Umwelteinflüssen, wie etwa Licht oder Verschmutzung, berücksichtigen. Es zahlt sich daher aus, sowohl bei Neubau als auch bei Sanierung der Fassadengestaltung besonderes Augenmerk zu schenken – sowohl materialtechnisch als auch von der Farbgestaltung her. „Beachtet man diese beiden wichtigen Punkte, kann man damit die Lebensdauer und natürlich auch eine attraktive Optik des gesamten Gebäudes deutlich verlängern und so gesamt betrachtet auch erheblich Kosten sparen“, unterstreicht Farbexperte Wilfried Spanring, Leitung Baumit Farbberatung.

Farbdesign für Jahrzehnte

Ein Fassadenleben dauert in etwa 30 Jahre. Das Konzept für die Fassadenfarbe sollte daher gut durchdacht und langfristig angelegt sein. „Bei der Fassadenfarbe kommt es auch darauf an, dass sie trotz äußerer Einflüsse farbecht bleibt und nicht so rasch ausbleicht.“, rät Wilfried Spanring aus jahrelanger Erfahrung in Forschung und Entwicklung. Und obwohl die persönliche Lieblingsfarbe Hellgrün ist, sollte man in sich gehen, ob man ein halbes Leben lang eine froschgrüne Fassade erträgt. Wie man sieht, gilt es sehr viele Parameter zu berücksichtigen, um auf lange Sicht mit einer Fassade glücklich zu werden.

Gelernt ist gelernt

Die richtige Farbauswahl für die neue Fassade ist eine zu wichtige Entscheidung, um sie „aus dem Bauch heraus“ zu treffen. Welche Farben mag man? Was passt zu den Fenstern und zum Dach? Und welche Farbkombinationen und Strukturen unterstreichen die Architektur des Hauses am besten? Auf all diese Fragen bekommt man bei einem persönlichen Beratungsgespräch in einem der sechs Baumit Farbberatungszentren umfassende Antworten. Die Baumit FarbberaterInnen sind speziell für diesen Beruf ausgebildet und unterziehen sich laufend weiterführenden Schulungen. Die Nachfrage ist enorm – es ist unbedingt nötig, einen Termin zu vereinbaren. Schließlich wollen sich die FarbberaterInnen Zeit nehmen und auf Fragen detailliert eingehen.

Wer hilft mir bei der Farbe für die Fassade?

Aus über 1.000 großflächigen Originalfarbmustern können Bauherrn hier ihre persönliche Farbkombination auswählen und mit sämtlichen gängigen Dach- und Fensterprofilen kombinieren. „Wir bieten unseren Kunden eine einzigartige Beratung rund um Farbe und Struktur ihrer Fassade“, so Georg Bursik, Geschäftsführer von Baumit. Und wer im Anschluss an die Farbberatung noch gerne einen persönlichen Farbdesignplan für sein Haus haben möchte, wird dieser anhand von Gebäudefotos mit drei unterschiedlichen Farbdesigns am Computer erstellt.