Baumit KlebeAnker - Innovative Befestigungslösungen
star_border

Klebeanker –
Fassadendämmung kleben statt dübeln

Klebeanker von Baumit machen Schluss mit zeitaufwändigem Dübeln. Einer der Gründe, warum man mit der innovativen Befestigungstechnologie aus Österreich seit der Markteinführung schon über 10 Millionen Quadratmeter Baumit WDVS in Europa befestigt hat (Das entspricht über 50.000 Einfamilienhäusern). Und so funktioniert es: Die Klebeanker werden direkt im tragenden Mauerwerk verankert und garantieren so eine hohe Setzsicherheit. Einfach Klebepunkte drauf und dann die Dämmplatten präzise aufsetzen. Die Zeit des kräfteraubenden Bohrens ist vorbei. Doch das ist nur einer von vielen weiteren Vorteilen.

Klebeanker machen einfach schneller

Dämmplatten kleben statt mit dem Bohrer an die Wand zu dübeln bringt eine deutliche Zeitersparnis. Mit der innovativen Klebeanker-Technologie von Baumit können die Dämmplatten 5-mal schneller auf dem Wandbildner befestigt werden als mit der herkömmlichen Verdübelung – und das ohne Bohrer oder Hammer.

Einer der viele Vorteile in sich vereint

Egal ob Investor, Händler oder Verarbeiter. Der Klebeanker erfüllt die Ansprüche unterschiedlichster Zielgruppen. Investoren schätzen dabei besonders die Tatsache, dass sich keine Wärmebrücken bilden und dass die Fassade keinerlei Dübel-Abzeichnungen aufweist. Für Verarbeiter bedeutet der Klebeanker Setzsicherheit und die Möglichkeit, wetterunabhängig jederzeit setzen zu können. Vom Handel genauso wie vom Verarbeiter geschätzt: ein Klebeanker für alle Dämmstoffstärken und in der Lagerhaltung ein Effizienzgewinn. Weil nur eine Länge am Lager gehalten werden muss, wird zudem eine Verwechslungsgefahr vermieden.

Einer für jeden Untergrund

Tragende Wandbildner unterscheiden sich durch ihr Material. Daher sorgt Baumit mit vier unterschiedlichen Ausführungen dafür, dass es für jeden Untergrund den optimalen Klebeanker gibt. Ob Beton, Vollziegel, Hochlochziegel, Porenbeton, Vollsteine ohne Putzschichten, Mantelbeton oder alte Wärmedämmverbundsysteme – sie sind der Herausforderung gewachsen.

Baumit KlebeAnker 88

Als erster Baumit KlebeAnker überhaupt zählt er zu den drei Spezialisten in der thermischen Sanierung. Er eignet sich als mechanische Befestigung von Baumit open air KlimaschutzFassade und Baumit WDVS ECO auf fast allen Untergründen. Das heißt, er lässt sich sowohl im Neubau auf Beton als auch in der thermischen Sanierung auf Altuntergründen aus Ziegeln mit Putzen einsetzen. Darüber hinaus kann man ihn auch bei der Aufdoppelung von bestehenden Wärmedämmungen verwenden. Mehr zum Baumit KlebeAnker 88.

Für Ziegel:

Baumit KlebeAnker 88

Verankerungstiefe im tragenden Untergrund: ≥ 40 mm | Schaftlänge: 88 mm | Bohrlochtiefe: mind. 95 mm
Verbrauch: mind. 6 KlebeAnker 88 pro m2

Baumit KlebeAnker Orange

Als weiterer Spezialist für die thermische Sanierung eignet er sich speziell für Lochbaustoffe, Porenbeton und kritische Untergründe. Mit ihm kann man vorhandene Altputze bis maximal 40 mm überbrücken. Er überzeugt mit höchster Setzsicherheit. Mehr zum Baumit KlebeAnker Orange.

Für Ziegel:

Baumit KlebeAnker Orange

Verankerungstiefe im tragenden Untergrund: ≥ 40 mm | Schaftlänge: 88 mm | Bohrlochtiefe: mind. 95 mm
Verbrauch: mind. 6 KlebeAnker Orange pro m2

Baumit KlebeAnker Duplex

Der dritte Spezialist, der in der thermischen Sanierung zum Einsatz kommt, eignet sich speziell als mechanische Befestigung bei Aufdoppelung von bestehenden WDVS bis 90 mm Gesamtdicke. Mit einem Spezialgewebe sorgt er für noch bessere Klebehaftung. Mehr zum Baumit KlebeAnker Duplex.

Für die Aufdoppelung:

Baumit KlebeAnker Duplex

Verankerungstiefe im tragenden Untergrund: ≥ 40 mm | Schaftlänge: 138 mm | Bohrlochtiefe: 150 bis 155 mm
Verbrauch: mind. 6 KlebeAnker Duplex pro m2

Baumit KlebeAnker X1

Als zusätzliche mechanische Befestigung ist er die Alternative zur herkömmlichen Verdübelung von Baumit open air KlimaschutzFassade und Baumit WDVS ECO für Beton im Neubau. Mehr zum Baumit KlebeAnker X1.

Für Beton:

Baumit KlebeAnker X1

Baumit KlebeAnker X1 ist schnell ohne aufwändiges Bohren am Untergrund befestigt!
Verbrauch: mind. 6 KlebeAnker X1 pro m2

Baumit KlebeAnker 55

Er wird bei unverputzten Untergründen, speziell auf Beton, eingesetzt. Darüber hinaus eignet er
sich für Vollsteine ohne Putzschichten. Er wird besonders im Neubau verwendet und lässt sich
schnell und wirtschaftlich setzen. Mehr zum Baumit KlebeAnker 55.

Für Beton:

Baumit KlebeAnker 55

Verankerungstiefe im tragenden Untergrund: ≥ 40 mm | Schaftlänge: 55 mm | Bohrlochtiefe: mind. 60 mm
Verbrauch: mind. 6 KlebeAnker 55 pro m2

Genauso sicher wie Dübel

Auch in Sachen Sicherheit steht er herkömmlichen Dübeln in nichts nach. Denn er lässt sich punktgenau setzen. Zuerst werden die Baumit KlebeAnker exakt im Mauerwerk verankert. Danach trägt man die Klebepunkte nass in nass auf. Im Anschluss setzt man den Baumit Dämmstoffe präzise auf. Damit ist höchste Setzsicherheit und Überprüfbarkeit gegeben.

Klebeanker-Technologie spart Energie

Der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) verbessert sich bei Verwendung des Baumit KlebeAnkers gegenüber einer konventionellen Verdübelung um bis zu sagenhafte 10 %. Das liegt daran, dass die Dämmplatten nicht durchbohrt, sondern verklebt werden, da der Baumit KlebeAnker unter der Wärmedämmung sitzt. Damit vermeidet man Wärmebrücken nachhaltig und es geht keine Energie verloren. Darüber hinaus sind auch keine Dübelabzeichnungen sichtbar.

Mit Baumit KlebeAnker Geld sparen

Die innovative Befestigungstechnik nimmt es mit EPS-Dämmplatten bis zu einer Dämmstärke von 200 mm auf. Das heißt, Baumit KlebeAnker helfen dabei, die Kosten für eine Fassadendämmung zu senken. Der Grund dafür liegt darin, dass man für dickere Dämmstärken auch längere Dübel und Bohrer braucht, die auch mehr kosten.

Ohne Dübel einfacher recyceln

Mit dem Baumit KlebeAnker gelingt ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Ein großer Vorteil für die Umwelt besteht darin, dass man zur Befestigung an der Wand den Dämmstoff nicht mit Dübeln durchdringt, sondern auf die direkt im Untergrund befestigten Baumit KlebeAnker aufsetzt. Das macht den Rückbau um vieles einfacher: Nach dem Strippen der Deckschichte löst man die Dämmschichte leichter vom Mauerwerk. In der Dämmschicht stecken nun keine Dübel mehr, deren Schäfte beim Abtrennen hinderlich wären. WDVS werden damit zum Kreislaufwirtschaftsprodukt.

So funktioniert der Baumit KlebeAnker: